Services

Was wir so machen

„Feminismus können wir, Musikbusiness machen wir…“

Seit Anfang 2019 nahm unsere Labelbossin am „Erasmus for Young Entrepreneurs“ Programm der EU-Kommission teil und arbeitet für und mit einem der erfolgreichsten Punk Rock Labels der Welt: SBÄM Records aus Österreich.
SBÄM macht die Artworks für fast alle Punk Rock Bands der Welt (NOFX, Sum41 und Offspring, etc.) veranstaltet zwei mal im Jahr ein eigenes Festival und diverse Clubshows. Das Label versucht ebenfalls mehr Künstler*Innen für das SBÄM Fest zu buchen- und arbeitet u.a. für die feministische Band „Bad Cop/Bad Cop“.

Seit der Zusammenarbeit mit uns, labelt SBÄM Records die dritte „female Band“* in Folge und wir haben ein Awarenesskonzept** für die Festivals aufgebaut, in der Größenordnung ein Einzelfall in Europa.

Zusammenfassend: Wir supporten uns gegenseitig unsere Ziele zu erreichen und das Musikbiz ein bisschen besser zu machen.

*der Begriff „female Band“ sollte generell nicht verwendet werden. Das trägt nicht zur gewünschten „Gleichheit der Geschlechter“ bei-  und ist in diesem Fall im Kontext zu betrachten.

**Ein Awareness Konzept sind Maßnahmen zur Vermeidung  jeder Form von Grenzverletzung, Gewalt und Diskriminierung durch sexistische, rassistische, ableistische, homo- oder transphobe Handlungen und Haltungen.

Leistungen des Labels für KünstlerInnen

Durch ein interdisziplinäres Team besteht das Ladies & Ladys Label aus Expertinnen auf allen wichtigen Gebieten der Musikbranche.

Wir fördern Ladys die Musik machen wollen durch:

  • Ton/Videoaufnahmen,
  • Crowdfunding Kampagnen,
  • Skillsharing und
  • Empowerment
  • Gagenverhandlung
  • Tourbooking
  • Konzertveranstaltungen
  • Artwork (Poster/Plattencover/Merch)
  • Merchverkauf über unseren Webshop

Service für VeranstalterInnen

  • Awarenesskonzepte für Festivals/Konzerte etc.
  • Zusammenstellen und coachen eines Awarenessteams
  • Safer Space Policies
  • Workshops zum Thema zusammen mit Mirca Lotz (Music Women Germany, [fwd:like waves], Keychange)